top of page

Trauer um Hans Prasse



Er gehörte zu den Urgesteinen der Feuerwehr Kiel : Hans Prasse, Feuerwehrmann mit Sammelleidenschaft von roten Modellautos, historischen Uniformen und Helmen, Liebhaber von Feuerwehroldtimern, ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Der gebürtige Russeer war seit März 1956 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Russee, sein Eintritt erfolgte zu einer Zeit, in der die Gemeinde zum Kreis Rendsburg gehörte. Seitdem war er mit Leib und Seele mit der Feuerwehr verbunden. Im August 1965 wurde die Aufstellung und Gründung der Jugendfeuerwehr Russee beschlossen. Zum Ausbildungsleiter wurde Löschmeister Prasse gewählt. Er lud den Bürgermeister und den Gemeinderat ein, um die feierliche Gründung am 26. März 1966 mit den neu eingekleideten Jungen und deren Familien gebührend zu feiern. Nach elf Jahren legte Hans Prasse sein Amt als Jugendwart nieder, von 1996 dann erneut für ein Jahr kommissarisch, trotz wohlverdienten Ruhestands mit Eifer weiter. Die Funktionen Stadtjugendfeuerwehrwart und Sicherheitsbeauftragter innerhalb des Stadtfeuerwehrverbandes führte er über viele Jahre. Knapp 68 Jahre ehrenamtlicher Dienst und Zugehörigkeit in einer Freiwilligen Feuerwehr zeichneten ihm zahlreiche Ehrungen aus. Im Jahre 1999 gründete er zusammen mit weiteren Kameraden der Feuerwehr Kiel den Arbeitskreis Oldtimer. Mit herausragendem Engagement und großem persönlichen Einsatz kümmerte sich Brandmeister i.R. Hans Prasse um die Restaurierung des historischen Löschfahrzeuges aus dem Baujahr 1941. Der Erhalt dieses Fahrzeuges wurde ihm in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Herzensangelegenheit, die er stetig weiterführte. Hans Prasse hat sich in herausragender Weise für die Freiwillige Feuerwehr Kiel-Russee und den Stadtfeuerwehrverband der Landesshauptstadt Kiel engagiert – sein Wirken wird unvergessen bleiben.

114 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page