Arbeitsreiches Wochenende für die Kieler Feuerwehr

Sturmtief „Ylenia“ und dass unmittelbar folgende Orkantief „Zeynep“ fegten über Kiel und hat am Wochenende bei der Kieler Feuerwehr für zahlreiche Einsätze gesorgt. Verbreitet traten orkanartige Boen auf und hinterließ massive Schäden. Verletzte gab es zum Glück nicht aber hohe Sachschäden.



Von Donnerstagabend bis Samstag in die späten Abendstunden waren alle zehn Kieler Freiwilligen Feuerwehren zusammen mit den drei Wachen der Berufsfeuerwehr zu wetterbedingten Einsätzen im gesamten Stadtgebiet unterwegs. Unterstützung bekamen die Kieler Wehren durch die Bundeswehrfeuerwehr vom Marinestützpunkt Kiel sowie die benachbarte Freiwillige Feuerwehr Schönkirchen. Die Einsatzleitung bilanzierte: 200 Einsatzkräfte mit 30 Fahrzeugen waren gefordert um 140 Einsätze abzuarbeiten. Schwerpunkte bei diesen wetterbedingten Hilfeleistungen waren beschädigte Hausdächer, umgestürzte Bäume sowie viele Bäume die durch den vom Regen aufgeweichten Boden so stark geneigt waren, dass sie gefällt oder abgetragen werden mussten. Hier gab es teilweise zeitintensive Einsätze die sich über mehrere Stunden hinzogen.




61 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen